Systemisches Coaching

Im systemischen Coaching stehen der Mensch und seine Anliegen an sich und die Gesellschaft im Mittelpunkt.

In der Regel werde ich als Berater für Haus, Wohnung, Villa oder Penthouse gerufen, weil es sehr häufig um immer die gleichen Themen geht:
Wir fühlen uns nicht wohl.
Ich schlafe schlecht.
Unser Familienleben braucht neue Impulse.
Ich komme „irgendwie“ hier nicht an.
Ich möchte etwas für meine Gesundheit tun.

Eine solch individuelle Fragestellung bildet oftmals den Ausgangspunkt für Systemische Beratung.

Ich gehe dabei von zwei Hauptfragen aus, die der Ansatzpunkt meiner weiteren Beratung stellen. Dabei sind äußere Veränderungswünsche, wie eben das Wohnen oft eng mit inneren Anliegen verbunden und umgekehrt. Deswegen gilt es beides im Blick zu behalten.

Im Coaching schauen wir uns an, was die Wurzel des Veränderungswunsches sein könnte. Denn nur wenn man die Ursachen seines Verhaltens kennt, hat man die Möglichkeit zur Veränderung.

Und nur wenn man beide Aspekte mit einbezieht, wird sich ein nachhaltiger, positiver Effekt einstellen. Der Wohnraum dient dabei als Spiegel für das Innere seiner Bewohner. Die Themen, die uns im Inneren bewegen, finden sich in sogenannten „Raum-Ankern“ in unseren Räumen wieder.

In meiner Beratung werden diese „Raum-Anker“ gemeinsam aufgespürt. Sie helfen uns Themen schneller zu erkennen und Veränderungsprozesse zu beschleunigen bzw. zu unterstützen.

Parallel zum Coaching Gespräch verändern wir den Wohnraum und damit den Energiefluss. Dinge, die schon lange vor sich herschieben, kommen ins Fließen. Und die Energie ist plötzlich da, lange Aufgeschobenes oder ganz neue Vorhaben entschlossen anzugehen.

Scroll to Top